2 Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d), zur Promotion in Vollzeit 100 %

Der Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik im Department für Chemie- und Bioingenieurwesen sucht

2 Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d), zur Promotion in Vollzeit 100 %

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Im Rahmen der beiden Forschungsprojekte werden antivirale und antibakterielle Naturstoffe aus Pflanzenmaterialien extrahiert, auch ihre biologische Aktivität geprüft und durch Mikroverkapselung haltbar und bioverfügbar gemacht.

Notwendige Qualifikation

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Biotechnologie, der Biochemie, des Bioingenieurwesens oder eines verwandten Studienganges mit überdurchschnittlichen Leistungen.
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wünschenswerte Qualifikation

  • Geeignete Bewerber besitzen ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Interesse an interdisziplinären Forschungsprojekten und Eigenständigkeit.
  • Praktische Erfahrungen im Umgang mit Zellkulturen sind von Vorteil.


Bemerkungen

  • Die Bewerbungen sind ausschließlich in elektronischer Form an kathrin.castiglione@fau.de zu versenden. Dabei sollen alle Unterlagen in einem einzigen PDF zusammengefasst sein.
  • Beabsichtigte Eingruppierung je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen: Entgelt-/Bes.Gr.: TV-L E 13
  • Die Stellen sind für 3 Jahre befristet
  • Die Arbeiten finden überwiegend im Stehen und an unterschiedlichen Standorten der beteiligten Lehrstühle statt.

Bewerbungsschluss
31.01.2022

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
2 Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d), zur Promotion in Vollzeit 100 %
Besetzung zum
01.04.2022

Entgelt
E13 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Befristung
3 Jahre
Reason for limitation
befristetes Forschungsvorhaben

Kontaktperson für weitere Informationen
Prof. Dr. Kathrin Castiglione
Telefon: +49 9131 85-23003
E-Mail: kathrin.castiglione@fau.de
Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik (BVT)
Paul-Gordan-Str. 3
91052 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg