2021-315 Dritmittelsachbearbeiter (m/w/d)

Das HI ERN Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg sucht Sie! Sie möchten durch Ihre Arbeit einen Beitrag zur Energiewende in Deutschland leisten? Dann sind Sie am Helmholtz-Institut Erlangen- Nürnberg (HI ERN) genau richtig! Das HI ERN bildet das Kernstück einer engen Partnerschaft zwischen dem Forschungszentrum Jülich, dem Helmholtz Zentrum Berlin für Materialien und Energie, und der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg am Standort Erlangen. Die Zusammenarbeit der Partner bezieht sich auf die Bereiche innovative Materialien und Prozesse für photovoltaische Energiesysteme und Wasserstoff als Speicher- und Trägermedium für CO2-neutral erzeugte Energie. Unterstützen Sie uns dabei, erneuerbare Energien klimaneutral, nachhaltig und kostengünstig nutzbar zu machen! Bitte bewerben Sie sich über das Portal des Forschungszentrums Jülich https://fz-juelich.de/SharedDocs/Stellenangebote/_common/dna/2021-315-DE-IEK-11.html?nn=363488

2021-315 Dritmittelsachbearbeiter (m/w/d)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

  • Sachbearbeitung von Angelegenheiten der Drittmittelbewirtschaftung, insbesondere Umsetzung der Regularien und Bestimmungen von nationalen und internationalen Mittelgebern (z.B. BMBF, DFG)
  • Unterstützung der Projektleitung in der finanziellen und administrativen Projektkoordination von Sonderprogrammen unter Berücksichtigung der geltenden Vorgaben der Mittelgeber (z.B. Land Bayern, NRW)
  • Unterstützende Tätigkeiten bei der Überwachung und Steuerung von drittmittelgeförderten Projekten und der programmorientierten Förderung durch beispielsweise Qualitätskontrolle, Budgetvorgaben und Einhalten von Timelines, in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung in Jülich
  • Erstellung von Ausgabeprognosen und Unterstützung bei Beschaffungsvorgängen
  • Vorbereitung von Mittelanforderungen und Anfertigung von Verwendungsnachweisen
  • Regelmäßiges Reporting institutsinterner Kennzahlen und Statistiken sowie enge Zusammenarbeit mit den Geschäftsbereichen „Finanzen und Controlling“ und „Drittmittelmanagement“

Notwendige Qualifikation

  • Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung mit vertieften Kenntnissen des Rechnungswesens, einschlägige Berufserfahrung ist wünschenswert
  • Erfahrungen in der Drittmittelsachbearbeitung
  • Kenntnisse der Abrechnungsmodalitäten verschiedener öffentlicher Drittmittelgeber
  • Idealerweise Erfahrung mit den Strukturen und Verwaltungsabläufen in Hochschulen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen
  • Kenntnisse der SAP Software und CognosTM1 zum Controlling von Vorteil sowie sehr gute Kenntnisse der MS Office-Anwendungen, insbesondere Excel und Word
  • Gute Englischkenntnisse sind erwünscht
  • Selbstständige und gründliche Arbeitsweise
  • Hohe Sozialkompetenz und Teamfähigkeit

Bemerkungen

Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung
  • Ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familienbewusste Unternehmenspolitik
  • Flexible Arbeitszeitmodelle, die Möglichkeit zur vollzeitnahen Teilzeit sowie 30 Urlaubstage im Jahr



Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe in einem internationalen und interdisziplinären Arbeitsumfeld. Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive. Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund).

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.
Eine vollzeitnahe Beschäftigung ist möglich!

Bewerbungsschluss
21.10.2021

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
2021-315 Dritmittelsachbearbeiter (m/w/d)
Besetzung zum
01.11.2021

Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Befristung
2 Jahre

Kontaktperson für weitere Informationen
Anja Kraus
Telefon: +49 9131 85-20843
E-Mail: a.kraus@fz-juelich.de
Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg für Erneuerbare Energien (HI ERN)
Egerlandstr. 3
91058 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg