Navigation

Akademischen Rat / Akademische Rätin auf Zeit

Der Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik sucht eine/n

Akademischen Rat / Akademische Rätin auf Zeit

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Der Aufgabenbereich erstreckt sich auf die Mitarbeit in Forschung und Lehre im Bereich Mathematikdidaktik der Grundschule.

Notwendige Qualifikation

Erwartet wird:

  • ein mindestens guter Abschluss im 1. Staatsexamen (im Lehramt Grundschule,
vorzugsweise mit Unterrichtsfach Mathematik),
  • ein mindestens guter Abschluss im 2. Staatsexamen (im Lehramt Grundschule)
  • sowie eine mindestens dreijährige Schulpraxis (nach dem Referendariat).

Bemerkungen

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg ist bestrebt, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbung:
Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form (zusammengefasst zu einem (!) PDF-Dokument) an die untenstehende E-Mail-Adresse.

Bewerbung

Department Fachdidaktiken
Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik
Regensburger Straße 160
90478 Nürnberg

Bewerbungsschluss
20.11.2020
Bewerbung
Department Fachdidaktiken
Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik
Regensburger Straße 160
90478 Nürnberg

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Akademischen Rat / Akademische Rätin auf Zeit
Besetzung zum
01.02.2021

Entgelt
A13 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Befristung
30.08.2023
Reason for limitation
Beamtenschaft auf Zeit

Kontaktperson für weitere Informationen
Prof. Dr. Thomas Weth
Telefon: 0911 5302-535
E-Mail: thomas.weth@fau.de
Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik
Regensburger Straße 160
90478 Nürnberg Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.