Navigation

Auszubildende/n zum/zur Feinwerkmechaniker/in (Fachrichtung Maschinenbau)

Der Lehrstuhl für Angewandte Physik (Prof. Dr. Heiko B. Weber) sucht zum 1. September 2020 eine/n

Auszubildende/n zum/zur Feinwerkmechaniker/in (Fachrichtung Maschinenbau)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Wir bieten eine praxisnahe Ausbildung, die vom Fertigen von Bauteilen über die Herstellung von Werkzeugen bis zum Inbetriebhalten der für Forschung und Lehre eingesetzten Maschinen und Geräte eine große Spannweite aufweist.

Notwendige Qualifikation

Qualifizierender Abschluss der Mittelschule sowie soziale Kompetenz, Leistungsbereitschaft, Flexibilität, Kritikfähigkeit, Teamfähigkeit, Pünktlichkeit

Bemerkungen

Ihre Bewerbung mit Angabe Ihrer Telefonnummer und Email-Adresse senden Sie bitte ausschließlich per Post an die unten angegebene Anschrift (bitte ausschließlich Kopien, die nicht zurückgesandt werden):


Lehrstuhl für Angewandte Physik

z. Hd. Herrn Roland Sagner

Staudtstr. 7 / Bau A3

91058 Erlangen

Bewerbungsschluss
20.03.2020

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Auszubildende/n zum/zur Feinwerkmechaniker/in (Fachrichtung Maschinenbau)
Besetzung zum
01.09.2020

Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Befristung
Dauer der Ausbildung

Ansprechpartner für weitere Informationen
Roland Sagner
Telefon: +49 9131 85-28424
E-Mail: roland.sagner@physik.uni-erlangen.de
Lehrstuhl für Angewandte Physik (Prof. Dr. Weber)
Staudtstr. 7 / Bau A3
91058 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.