Bachelor/Master Thesis: Investigation of crack forming in new PV module technologies

The Helmholtz Institute Erlangen-Nürnberg for Renewable Energy (HI ERN) is an institute of Forschungszentrum Jülich GmbH, with a focus on storage technologies for renewable energies. As part of Prof. K. Mayrhofers research unit „Electrocatalysis” the group „Electrosynthesis” is mainly working on catalyst evaluation by tracking reaction products at various scales, from short to long timescales, and from model to applied interfaces.

Bachelor/Master Thesis: Investigation of crack forming in new PV module technologies

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Investigation of resilience of modern PV module technologies to cell crack formation

Tasks:

Performing of mechanical loading tests at the unique mechanical load test setup at HI ERN to study crack formation in PV modules of new technology . Therefore collecting datasets including IV curve measurements, Elektroluminescens (EL) and Photoluminescence (PL) images at different loading states.

„Big“ data analyzes of the dataset:
The measurements provide a huge amount of data; more than 120 cells per module per loading state per image have to be analyzed in terms of EL intensity, crack type, appearance of cracks (time, load, position, orientation), impact on module power

Notwendige Qualifikation

Knowledge in analyzing of datasets using python (or matlab); Work Independantly; hands-on mentality, knowledge in Excel, good analyzing skills.

Student of energy technology, engineering, renewable energy and related fields of study.

Bewerbung

+49 9131-9398100
c.buerhop-lutz@fz-juelich.de

Bewerbungsschluss
31.12.2022
Bewerbung
+49 9131-9398100
c.buerhop-lutz@fz-juelich.de

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Bachelor/Master Thesis: Investigation of crack forming in new PV module technologies
Besetzung zum
01.11.2022

Entgelt
- (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Wochenarbeitszeit
-
Befristung
5/6 months

Kontaktperson für weitere Informationen
Magdalena Vitzthum
Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg für Erneuerbare Energien (HI ERN)
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.