Biologisch/Medizinisch-technische/r Assistent/in (m/w/d)

Der Lehrstuhl für Tierphysiologie (Department Biologie) sucht eine/n

Biologisch/Medizinisch-technische/r Assistent/in (m/w/d)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

  • Biochemische und molekularbiologische Arbeiten: Proteinbestimmung, SDS-Gelelektrophorese, Western blotting, PCR und Realtime PCR, Agarose-Gel-Elektrophorese, Klonierung, RNA-Isolation, DNA-Präparation, Genotypisierung etc.
  • Zellkulturarbeiten: verschiedene Zelllinien, Gewebekulturen, Transfektion, Arbeiten mit Viren etc.
  • Histologische Arbeiten / Mikroskopie: Herstellung von Gewebepräparaten für die Lichtmikroskopie, verschiedene histologische und immunozytochemische Färbemethoden, Fluoreszenzmikroskopie etc.
  • Mitarbeit an der Ausbildung von Praktikanten/innen und Studierenden
  • Labor-Organisation: Bestellungen, Vorbereitung von Chemikalien und Lösungen etc.

Notwendige Qualifikation

  • Ausbildung als BTA/MTA oder ähnlich, nachgewiesene Kenntnisse in zell- und molekularbiologischen Methoden
  • gute PC-Kenntnisse
  • sorgfältige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit

Wünschenswerte Qualifikation

  • Berufserfahrung
  • gute Englischkenntnisse

Bemerkungen

Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung in einem pdf-Dokument ausschließlich per E-Mail an: nina.goetz@fau.de

Bewerbung

Götz, Nina / E-Mail: nina.goetz@fau.de

Bewerbungsschluss
18.08.2022
Bewerbung
Götz, Nina / E-Mail: nina.goetz@fau.de

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Biologisch/Medizinisch-technische/r Assistent/in (m/w/d)
Besetzung zum
01.10.2022

Entgelt
TV-L E7 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
20,05
Befristung
2 Jahre (mit Option auf Verlängerung oder Entfristung)

Kontaktperson für weitere Informationen
Nina Götz
Telefon: 09131/85 28590
E-Mail: nina.goetz@fau.de
Link: https://www.tierphys.nat.fau.de
Lehrstuhl für Tierphysiologie (Prof. Dr. Brandstätter)
Staudtstr. 5
91058 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.