Chemietechniker, CTA oder Industriemechaniker (m/w/d)

Der Lehrstuhl für Korrosion und Oberflächentechnik sucht für die Verstärkung unseres Teams
eine/n

Chemietechniker, CTA oder Industriemechaniker (m/w/d)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Sie begleiten im internationalen Team Forschungsprojekte. Das Aufgabengebiet umfasst je nach Ausbildungsschwerpunkt beispielsweise u.a. Aufbau, Bedienung und Betreuung der chemischen Analytik, z.B. Ionenchromatographie und Hochleistungsflüssigkeitschromatographie und/oder die Betreuung modernster Messtechnik in der Oberflächencharakterisierung z.B. Elektronenmikroskopie, XPS, TOF-SIMS. Kalibrierung, Wartung und Materialbereitstellung für Analysegeräte sind ebenfalls Bestandteil des möglichen Aufgabenspektrums. In diesem Aufgabenbereich ist insbesondere die Fähigkeit kleinere Montagetätigkeiten selbständig durchzuführen von Vorteil.
Neben der Auswertung der Analysedaten von Probenserien pflegen Sie beispielsweise Chemikalienlisten inklusive Betriebsanweisungen. Dabei unterstützen und unterweisen Sie wissenschaftliches und nicht-wissenschaftliches Personal und betreuen Studierende im Praktikum.
Wir bieten Ihnen ein sehr abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld bei dem Sie in kollegialer Atmosphäre an den neusten wissenschaftlichen Entwicklungen mitwirken und Ihre Ideen einbringen können. Die Schwerpunkte der Aufgaben können je nach Qualifikation verschieden sein und ggfs. durch Weiterbildung zusätzlich erweitert werden.

Notwendige Qualifikation

  • Abgeschlossene Ausbildung als Chemietechniker/in, CTA, Industriemechaniker/in oder einer vergleichbaren Ausbildung in einem technischen /naturwissenschaftlichen Bereich.
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Selbstständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit
  • sichere PC-Kenntnisse

Wünschenswerte Qualifikation

  • fundiertes handwerkliches Geschick für diverse praktische Arbeiten
  • Berufserfahrung

Bemerkungen

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungen, wenn möglich elektronisch, per E-Mail mit allen dazu gehörenden Unterlagen (Lebenslauf, Arbeitszeugnisse, Zertifikate) als PDF-Anhang bis zum angegebenen Bewerbungsschluss an die unten genannte Adresse.

Stellenbeschreibung:

  • Beabsichtigte Eingruppierung je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen:

Entgelt-/Bes.Gr.: E7 bis Entgelt-/Bes.Gr.: E9a

  • Es handelt sich um eine zunächst bis 30.04.2024 befristete Vollzeitstelle, 40 h/Woche; Arbeitszeit: nach Vereinbarung.


Sonstiges:

  • Voraussichtlicher Einstellungstermin: nach Vereinbarung.
  • Die Bewerbungsfrist endet zum: 31.08.2022.

Bewerbung

Thomas Schäfer

Universität Erlangen-Nürnberg

WW4/ LKO Martensstr.7

91058 Erlangen,

Germany

Tel: +49 9131 852 75 76 Fax: +49 9131 852 75 82

E-Mail:
ww4-bewerbung@lists.fau.de


Bewerbungsschluss
31.08.2022
Bewerbung
Thomas Schäfer
Universität Erlangen-Nürnberg
WW4/ LKO Martensstr.7
91058 Erlangen,
Germany
Tel: +49 9131 852 75 76 Fax: +49 9131 852 75 82
E-Mail:
ww4-bewerbung@lists.fau.de

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Chemietechniker, CTA oder Industriemechaniker (m/w/d)
Besetzung zum
01.10.2022

Entgelt
E7 –E9a (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Wochenarbeitszeit
40
Befristung
30.04.2024

Kontaktperson für weitere Informationen
Dr. Michael Höhlinger
Telefon: +49 9131 852 7580
E-Mail: michael.hoehlinger@fau.de
Lehrstuhl für Werkstoffwissenschaften (Korrosion und Oberflächentechnik)
Martensstr. 7
91058, Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.