Dipl.-Ing. (FH) / B.Sc. Elektrotechnik / Techniker/in

Der Lehrstuhl für Zuverlässige Schaltungen und Systeme sucht für sein Mess- und IC-Testlabor eine/n

Dipl.-Ing. (FH) / B.Sc. Elektrotechnik / Techniker/in

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

  • Ausbau und laufende Betreuung des neuen Mess- und Testlabors
  • Selbständige Durchführung von Testentwicklungsprojekten

Notwendige Qualifikation

  • Abschluss als Dipl.-Ing. (FH) bzw. B.Sc. in Elektrotechnik, Informationstechnik bzw. verwandtem Studienfach
  • Abschluss als Techniker elektrotechnischer, informationstechnischer, bzw. verwandter Richtung
  • Erfahrungen in den obengenannten Aufgabengebieten

Wünschenswerte Qualifikation

  • Erfahrungen mit diversen IC-Testsystemen
  • Ständige Bereitschaft zur Einarbeitung in neue technische Anforderungen

Bewerbung

als E-Mail (mit PDFs) an:

sebstian.sattler@fau.de


oder per Post an:

Prof. Dr.-Ing. Sebastian Sattler

LZS - Universität Erlangen-Nürnberg

Paul-Gordan-Str. 5

91052 Erlangen


Die Bewerbungsunterlagen sollten enthalten:

  • Lebenslauf mit Foto (Paßbild)
  • Letztes Schulzeugnis, Studien-, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse

Bewerbungsschluss
15.07.2022
Bewerbung
als E-Mail (mit PDFs) an:|
sebstian.sattler@fau.de
|oder per Post an:

Prof. Dr.-Ing. Sebastian Sattler
LZS - Universität Erlangen-Nürnberg
Paul-Gordan-Str. 5
91052 Erlangen
Die Bewerbungsunterlagen sollten enthalten:
  • Lebenslauf mit Foto (Paßbild)
  • Letztes Schulzeugnis, Studien-, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Dipl.-Ing. (FH) / B.Sc. Elektrotechnik / Techniker/in
Besetzung zum
baldmöglichst

Entgelt
TV-L (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Befristung
unbefristet

Kontaktperson für weitere Informationen
Dipl.-Ing. (FH) Peter Meisel
Telefon: 09131-85-23123
E-Mail: peter.meisel@fau.de
Link: http://www.lzs.eei.uni-erlangen.de/Mitarbeiter/Meisel
Lehrstuhl für Zuverlässige Schaltungen und Systeme
Paul-Gordan-Str. 5
91052 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.