Navigation

eine wiss. Mitarbeiterin bzw. einen wiss. Mitarbeiter (m/w/d) mit Promotionsziel

Der Lehrstuhl für Chemische Reaktionstechnik sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine wiss. Mitarbeiterin bzw. einen wiss. Mitarbeiter (m/w/d) mit Promotionsziel

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin bzw. eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) gehören Tätigkeiten in der Forschung und Lehre. Dabei besteht die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterbildung und insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation.

Ziel ist eine Promotion zum Dr.-Ing innerhalb des folgenden Forschungsgebietes:
Die Umstellung der Energiegewinnung auf erneuerbare Quellen führt zu dezentraler und zeitlich wechselnder Bereitstellung von elektrischer Energie. Dies erfordert die Entwicklung von effektiven Speicher- und Transporttechnologien für Überschussenergie. Flüssige organische Wasserstoffträger (LOHC, liquid organic hydrogen carrier) stellen eine zukunftsträchtige Option zur sicheren, gut skalierbaren und kosteneffizienten Speicherung von erneuerbar gewonnenem Wasserstoff dar. Der Forschungsschwerpunkt liegt in der Entwicklung und im Einsatz eines neuartigen Reaktorkonzepts mit Hilfe von laserstrukturierten Oberflächen für LOHC Hydrierung und Dehydrierung. Die Arbeiten sollen die Modifikation eines einfachen Plattenwärmeüberträgers zu einem kompakten, leichten und leistungsdichten chemischen Reaktor ermöglichen. Im Fokus der ausgeschriebenen Stelle stehen einerseits die Konzeptionierung und reaktionstechnische Charakterisierung des neuartigen Reaktors, andererseits die analytische Untersuchung der Katalysatorschicht.

Notwendige Qualifikation

Überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium im Fachbereich Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik oder einem vergleichbaren Studiengang.

Sie sollten die Fähigkeiten besitzen eigenständig und kreativ zu arbeiten, eigene Ergebnisse kritisch zu bewerten und in einem breiteren Forschungsteam zusammenzuarbeiten.

Gute Englischkenntnisse sind erforderlich.

Wünschenswerte Qualifikation

Erfahrungen in der chemischen Reaktionstechnik, der Analytik und im Arbeiten in chemischen Laboratorien sind wünschenswert.

Bewerbungsschluss
30.10.2020

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
eine wiss. Mitarbeiterin bzw. einen wiss. Mitarbeiter (m/w/d) mit Promotionsziel
Besetzung zum
01.01.2021

Entgelt
TVL E13 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
30,08
Befristung
3 Jahre
Reason for limitation
befristetes Forschungsvorhaben

Kontaktperson für weitere Informationen
M. Sc. Patrick Schühle
Telefon: 20335
E-Mail: Patrick.Schuehle@fau.de
Lehrstuhl für Chemische Reaktionstechnik (CRT)
Egerlandstr. 3
91058 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.