einen Techniker / Meister (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik

Der Lehrstuhl Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik sucht für seinen Standort in Nürnberg (auf AEG)

Das Aufgabengebiet umfasst

•Elektrischer Anschluss und Inbetriebnahme von Fertigungsanlagen •Aufbau, Wartung und Betreuung automatisierter Produktionsanlagen und Industrieroboter•Eigenständige Projektbearbeitung: vom Schaltungsentwurf und Dokumentation mit EPLAN über die Verdrahtung bis zum fertigen Produkt•Beratung und Unterstützung bei Regelungs- und Steuerungsaufgaben•Verantwortlichkeit für die Organisation und Durchführung von Prüfungen nach DGUV V3 (DIN VDE 0701-0702)•Einweisung und Betreuung von Studenten und Mitarbeitern bei messtechnischen Aufgaben

Qualifikationen

Notwendige Qualifikationen:

•Abschluss als staatlich geprüfter Techniker (m/w/d) oder Meister (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Elektronik oder Energietechnik •gute Kenntnisse in MSR•gute Kenntnisse der wichtigsten Normen für die Elektrofachkraft •selbständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Organisationstalent, manuelle Geschicklichkeit, große Sorgfalt und Genauigkeit

Wünschenswerte Qualifikationen:

•Erfahrung im Aufbau und der Wartung elektrisch betriebener Fahrzeuge•Erfahrungen im Bereich der Robotik•Erfahrungen im Bereich Elektrokonstruktion, Schaltplanerstellung bzw. Schaltschrankbau •Kenntnis gängiger Programmiersprachen der Automatisierungstechnik

Ergänzende Beschreibung

Befristetes Forschungsvorhaben

Es erwartet Sie ein kreatives, dynamisches Umfeld, das Ihnen auch Möglichkeiten bietet, eigene Vorstellungen und Ideen einzubringen und umzusetzen.Der Einsatzort ist überwiegend am Forschungsstandort Nürnberg (auf AEG).Am Standort Nürnberg werden am Lehrstuhl FAPS u.a. neuartige Automatisierungs-, Handhabungs- und Montagesysteme sowie Fertigungsprozesse erforscht. Wichtige Einsatzgebiete der entwickelten Technologien und Systeme sind neben der klassischen Produktionstechnik insbesondere die Bereiche Elektronikproduktion, Elektromaschinenbau und Bordnetzfertigung.

Anmerkung

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Veröffentlichungsdatum: 23.12.2022