Navigation

Lehrstuhlsekretär / Lehrstuhlsekretärin

Im Department Biologie der Universität Erlangen,
sucht der Lehrstuhl für Mikrobiologie eine/n

Lehrstuhlsekretär / Lehrstuhlsekretärin

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

• Selbstständige Übernahme und Abwicklung von Korrespondenz in Deutsch und einfache Übersetzungen in Englisch

• Selbstständige Erledigung von organisatorischen und verwaltungstechnischen Aufgaben in den Bereichen:


  • Personalverwaltung: Verträge, Neueinstellungen, Weiterbeschäftigungen

  • Finanzverwaltung: Mittelbewirtschaftung und Abrechnung von Haushalts- und Drittmitteln, Verwaltung des Zahlungsverkehrs

  • Reiseverwaltung: Planung, Organisation und Abrechnung von Dienstreisen, auch für Gäste

• Koordination von Gemeinschaftsaufgaben sowie Zusammenarbeit mit Einrichtungen auf Universitäts-, Fakultäts- und Departmentebene

• Terminkoordination

• Einpflegen von Daten im UnivIS

• Allgemeine Sekretariatsarbeiten

• Betreuung ausländischer Gastwissenschaftler, wenn nötig in englischer Sprache

• Eingabe und Pflege von Daten in der Lehrveranstaltungs- und Prüfungsverwaltung

• Überwachung bei Bestellwesen von Verbrauchsmaterial/Wareneingangskontrolle

• Eingabe und Aktualisierung der Literaturdatenbank (Web of Science etc.)

• Korrekturlesen von Gutachten und Forschungsanträgen

Notwendige Qualifikation

• Kaufmännische Ausbildung

• Erfahrung in Sekretariatsbereichen (nach Möglichkeit in Naturwissenschaften)

• Kenntnisse im Bereich Personalverwaltung

• Sicherer Umgang mit elektronischer Finanz- und Sachmittelverwaltung und Inventarisierung (HISFSV)

• Erfahrung mit Verwaltungsaufgaben und Zahlungsverkehr

• Erfahrung in der administrativen Projektverwaltung, insbesondere der Mittelbewirtschaftung im Rahmen von Drittmittelprojekten (BMBF, DFG, DAAD, Stiftungen, Industrieaufträge, EU-Projekte, NIH etc.)

• Gute Kenntnisse im Umgang mit UnivIS

• Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

• Sehr gute Kenntnisse von MS Office-Programmen (Excel, Word, PowerPoint, Outlook)

• Gute Kenntnisse in der Erstellung und Pflege von Webseiten (HTML/CMS/WordPress)

• Sicheres und höfliches Auftreten, Teamfähigkeit sowie sorgfältiges, selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, hohe Belastbarkeit

• Grundkenntnisse Arbeitsrecht

Bemerkungen

• Die Universität Erlangen-Nürnberg fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht.

• Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbung

Prof. Dr. Steffen Backert

Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Department Biologie

Lehrstuhl für Mikrobiologie

Staudtstrasse 5

91085 Erlangen


Bewerbungsschluss
14.08.2020
Bewerbung
Prof. Dr. Steffen Backert
Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
Department Biologie
Lehrstuhl für Mikrobiologie
Staudtstrasse 5
91085 Erlangen

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Lehrstuhlsekretär / Lehrstuhlsekretärin
Besetzung zum
15.09.2020

Entgelt
TV-L E6 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
20,05
Befristung
zunächst für 2 Jahre (danach besteht die Möglichkeit zur Entfristung)

Kontaktperson für weitere Informationen
Prof. Dr. Steffen Backert
Telefon: +49 9131 85-28081
E-Mail: steffen.backert@fau.de
Lehrstuhl für Mikrobiologie (Prof. Dr. Backert)
Staudtstr. 5
91058 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.