Mitarbeiter für die Abwicklung des ERASMUS-Staff-Programms (m/w/d)

Die Zentrale Universitätsverwaltung der Friedrich-Alexander-Universität sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 31.12.2025, für das Referat S-INTERNATIONAL – Internationale Angelegenheiten einen Mitarbeiter für die Abwicklung des ERASMUS-Staff-Programms (m/w/d) (E 9b TV-L, Vollzeit, Standort Erlangen).

Das Referat S-INTERNATIONAL ist zuständig für die Betreuung internationaler (Stipendien-) Programme an der FAU und berät FAU-Angehörige zu geplanten Auslandsaufenthalten. Das Förderprogramm „ERASMUS+“ der Europäischen Union ist dafür bekannt, Studierenden die Möglichkeit zu bieten, ein mehrmonatiges Auslandsstudium/-praktikum an einer FAU-Partneruniversität zu absolvieren. „ERASMUS+-Staff“, eine Unterlinie des Programms, bietet wiederum dem Hochschulpersonal die Chance, an einem Kurzaufenthalt zum Erfahrungsaustausch oder einer Dozentur an einer Partneruniversität teilzunehmen. Zur Unterstützung bei der Abwicklung dieses Programms suchen wir Sie!

Ihre Aufgaben:

  • Organisatorische und administrative Abwicklung sämtlicher ERASMUS+-Staff-Aktivitäten, z. B.:
    • Administrative Abwicklung der Mobilität über Mobility Online (Datenbank zur Verwaltung von Auslandsaufenthalten)
    • Beratung zu Förderunterlagen und zu verschiedenen nichtakademischen Fragen (Formalitäten zur Ein-/Ausreise, Krankenversicherung)
    • Begleitung des Nominierungsprozesses
  • Planung, Organisation und Durchführung von internationalen Veranstaltungen wie der „Staff Week“ für Fachpersonal der FAU und deren Partneruniversitäten
  • Inhaltliche Erarbeitung von zielgruppengerechten Informationsmaterialien und Präsentationen
  • Pflege der zugehörigen Webseiten und Social-Media-Kanäle sowie der Datenbank

Qualifikationen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom [FH] oder Bachelor) mit internationalem und/oder interkulturellem Bezug, vorzugsweise der Fachrichtungen Wirtschafts-, Sprach- oder Kulturwissenschaften bzw. vergleichbare Qualifikation
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift (jeweils mindestens C1-Niveau); Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache sind willkommen
  • Hohe interkulturelle Kompetenz, vorzugsweise erworben durch einen Auslandsaufenthalt oder Vorerfahrung in einem interkulturellen Umfeld
  • Affinität zu digitaler Kommunikation und sozialen Medien; sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen sowie die Bereitschaft, sich in spezielle Software (z. B. SOP Mobility Online) einzuarbeiten
  • Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Organisationsgeschick, Zuverlässigkeit sowie eine serviceorientierte und verantwortungsvolle Arbeitsweise
  • Erfahrung in der Beratungstätigkeit und/oder der Abwicklung des ERASMUS-Programms sind von Vorteil

Wir bieten

  • Regelmäßiger Stufenanstieg und steigendes Gehalt nach Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bzw. Besoldung nach BayBesG sowie zusätzliche Jahressonderzahlung
  • Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Kalenderjahr mit zusätzlich freien Tagen am 24. und 31. Dezember
  • Flexible Arbeitszeitregelungen und -modelle sowie die Möglichkeit, Mehrarbeit durch Freizeit auszugleichen
  • Betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • Familienfreundliche Umgebung mit Ferien- und Kinderbetreuungsangeboten
  • Büroräume in fußläufiger Nähe zum öffentlichen Nahverkehr
  • Aktives Gesundheitsmanagement
  • Vielfältige Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Umfassende Einarbeitung durch engagiertes Team

    Werden Sie ein Teil der innovationsstärksten Universität in Deutschland mit rund 39.600 Studierenden, 272 Studiengängen und ca. 6.500 Beschäftigten im wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Bereich.

Ergänzende Beschreibung

Bei Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Frau Yvonne Wöhner unter der Telefonnummer 09131/85-65164 oder der E-Mail-Adresse yvonne.woehner@fau.de zur Verfügung.

Die Bewerbungsfrist endet am 22.02.2024.

Anmerkung

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Veröffentlichungsdatum: 09.02.2024