Navigation

Mitarbeiter/in Lager/Apotheke in Teilzeit

Die Universität Erlangen-Nürnberg sucht für den Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie, Cauerstraße 4 (Haus 6)

Mitarbeiter/in Lager/Apotheke in Teilzeit

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

• Verantwortliche Führung des Chemikalien- und Gerätelagers unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften (z.B. Gefahrstoffverordnung)
• Einkauf von Chemikalien, Hilfsstoffen, und Verbrauchsmaterial für die Laborbetreuung
• fachgerechte Lagerung, inklusive Gefahrstoffen und brennbaren Flüssigkeiten
• Ausgabe in Kleinmengen an Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter
• Führung der Bestands- und Gerätedatei
• Führung des Arzneimittellagers (Apotheke) unter Anleitung
• Mitarbeit an wissenschaftlichen Arbeiten im Laboratorium unter Anleitung
• Mitarbeit im Bereich Sekretariat (vertretungsweise)

Notwendige Qualifikation

• umfangreiche Sachkenntnisse im Umgang mit Gefahrstoffen und Chemikalien
• Grundlagen des Beschaffungswesens von Stoffen
• Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
• EDV Kenntnisse
• Grundlegende Englischkenntnisse
• Teamfähigkeit
• Chemische Kenntnisse

Wünschenswerte Qualifikation

• Kenntnisse pharmazeutischer Stoffe
• Sachkundeprüfung für Gefahrstoffe

Bemerkungen

• Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt

Bewerbungsschluss
10.12.2020

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Mitarbeiter/in Lager/Apotheke in Teilzeit
Besetzung zum
01.02.2021

Entgelt
E6 TV-L (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
20,05
Befristung
unbefristet

Kontaktperson für weitere Informationen
Dr. rer. nat. Stefan Seyferth
Telefon: 09131/85-29555
E-Mail: stefan.seyferth@fau.de
Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie (Prof. Dr. Fischer)
Cauerstraße 4 (Haus 6)
91058 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.