Navigation

MTA oder BTA (m/w/d) in Teilzeit (50 %)

Der Lehrstuhl für Biochemie und Molekulare Medizin, Prof. Dr. Anja Bosserhoff, sucht zum 01.04.2021

MTA oder BTA (m/w/d) in Teilzeit (50 %)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Proteinanalytik; Signalwegsanalyse

Durchführung molekularbiologischer Techniken (PCR, Real time RT-PCR, Klonierungen)

Zellkulturarbeiten

Anfertigen von Gewebeschnitten

Umgang mit humanem und murinem Primärmaterial

tierexperimentelle Aufgaben

Notwendige Qualifikation

• Eigenverantwortliches Arbeiten

• Ein ausgeprägtes Interesse an der Forschung, Teamgeist, hohes Engagement

• Selbständig durchgeführte molekularbiologische, histologische und zellbiologische Techniken

• Ausgewiesene Erfahrungen in Zellkulturtechniken

• Erfahrungen mit immunhistochemischen Färbungen

• Erfahrung bei der Analyse transgener Tiermodelle (Genotypisierung)

• DNA-, RNA- und Proteinisolation mit verschiedenen Methoden

• PCR, RT-PCR, Western Blot, in situ Hybridisierungen, Isolierung und Kultivierung von tierischen Zellen

• Gute Englischkenntnisse

Bemerkungen

Wir bieten:

• Arbeit in einem jungen, dynamischen Team

• Freundliche und angenehme Arbeitsatmosphäre

• Kontakt zu internationalen Gästen und Partnern

• Neu saniertes Labor-/Arbeitsumfeld

Bewerbung

MolMed-sekretariat@fau.de

Bewerbungsschluss
10.03.2021
Bewerbung
MolMed-sekretariat@fau.de

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
MTA oder BTA (m/w/d) in Teilzeit (50 %)
Besetzung zum
01.04.2021

Entgelt
TV-L E7 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
20

Kontaktperson für weitere Informationen
Tina Kraus
Telefon: (09131) 85 24191
E-Mail: tina.kraus@fau.de
Lehrstuhl für Biochemie und Molekulare Medizin (Prof. Dr. Bosserhoff)
Fahrstraße 17
91054 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.