Präparatorin/Präparator (Elternzeitvertretung)

Am Geozentrum Nordbayern, Fachgruppe Krustendynamik/Tektonik, ist eine Stelle zu besetzen als

Präparatorin/Präparator (Elternzeitvertretung)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Gesteinspräparation mit Herstellung von Gesteinsanschliffen und Dünnschliffen von Kristallin- und Sedimentgesteinen, insbesondere auch das Herstellen von polierten Schliffen für die Elektronenstrahl-Mikrosonde.

Notwendige Qualifikation

Ausbildung als staatlich geprüfte präparationstechnische Assistentin/Assistent mit dem Schwerpunkt Geologie oder fachäquivalente Kenntnisse. Erfahrungen in der Dünnschliffherstellung sind notwendig und Erfahrungen in der Bedienung von elektronisch gesteuerten Präzisionsschleifmaschinen wären wünschenswert. Wir erwarten weiterhin die Teilnahme an der Ausbildung von Studierenden in Grundsätzen der Präparation.

Wünschenswerte Qualifikation

Erwartet werden zudem Einsatzfreude und Teamfähigkeit

Bewerbung

Prof. Dr. Daniel Koehn
GeoZentrum Nordbayern, Friedrich Alexander University of Erlangen-Nuremberg
Schlossgarten 5, 91054 Erlangen, Germany
daniel.koehn@fau.de

Bewerbungsschluss
15.12.2022
Bewerbung
Prof. Dr. Daniel Koehn
GeoZentrum Nordbayern, Friedrich Alexander University of Erlangen-Nuremberg
Schlossgarten 5, 91054 Erlangen, Germany
daniel.koehn@fau.de

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Präparatorin/Präparator (Elternzeitvertretung)
Besetzung zum
01.03.2023

Entgelt
TV-L E9a (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Befristung
2 Jahre
Befristungsgrund
Mutterschutz- / Elternzeitvertretung

Kontaktperson für weitere Informationen
Prof. Daniel Koehn
Telefon: +49 (0) 9131 85 22626
E-Mail: daniel.koehn@fau.de
Link: https://www.gzn.nat.fau.de/strukturgeologie/staff/prof-dr-daniel-koehn/
Professur für Tektonik
Schlossgarten 5 91054 Erlangen, Germany Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.