Projektmitarbeiter (m/w/d, Teilzeit, 12-16 Std./Woche)

Das Interdisziplinäre Zentrum für HTA und Public Health sucht

Projektmitarbeiter (m/w/d, Teilzeit, 12-16 Std./Woche)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

  • Erfassung von Patientendaten im Rahmen eines regelmäßigen EDV-Screenings
  • Eingabe und Qualitätskontrolle von Patientendaten
  • Supervision von studentischen Befragungskräften

Notwendige Qualifikation

  • Kenntnisse aus dem Bereich medizinischer Berufe
  • Kenntnisse in der Arbeit mit EDV-Anwendungen
  • Zeitliche Flexibilität und Teamfähigkeit

Wünschenswerte Qualifikation

  • Hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Gepflegtes Äußeres und gute Umgangsformen
  • Hohe Motivation und persönliches Engagement

Bemerkungen

  • Im Erlanger Schlaganfall Register werden im Rahmen der Gesundheitsberichterstattung (GBE) des Bundes seit 27 Jahren in einer repräsentativen Bevölkerungsstichprobe Daten zum Schlaganfall erhoben. Das Register wird vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) gefördert.
  • Befristung bis zum 31.03.2022 mit Option auf Verlängerung.
  • Wir erwarten ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Vertrauenswürdigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Gute Umgangsformen, Taktgefühl und Stilsicherheit sind für die Arbeit in unserem Team selbstverständlich.
  • Bewerbungen mit ausführlichem, tabellarischem Lebenslauf, Abschlusszeugnissen, ggf. Nachweisen über Praktika, etc.

Bewerbungsschluss
24.10.2021

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Projektmitarbeiter (m/w/d, Teilzeit, 12-16 Std./Woche)
Besetzung zum
zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Entgelt
TV-L E8 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
12-16
Befristung
31.03.2022

Kontaktperson für weitere Informationen
Michael Weingärtner
Telefon: 09131-85-35855
E-Mail: michael.weingaertner@uk-erlangen.de
Interdisziplinäres Zentrum für Health Technology Assessment (HTA) und Public Health der Universität Erlangen-Nürnberg (IZPH)
Schwabachanlage 6
91054 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg