Sekretariatskraft (w/m/d) am Standort Erlangen

Der Fachbereich Rechtswissenschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sucht für den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht sowie für den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels-, Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht eine

Sekretariatskraft (w/m/d) am Standort Erlangen

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

  • Allgemeine Sekretariatsaufgaben
  • Personalverwaltung (z.B. Vorbereitung der Einstellungsverträge von Mitarbeitenden und studentischen Hilfskräften, Personalaktenführung)
  • Finanzverwaltung über FSV
  • Korrespondenz (selbstständig und nach Phono-Diktat)
  • Organisation, Antragstellung und Abrechnung von Dienstreisen

Notwendige Qualifikation

  • Erfahrung mit Verwaltungsaufgaben
  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, Ausbildung im Büromanagement oder vergleichbare Qualifikation, etwa aufgrund von Berufserfahrung im Sekretariat
  • Gute EDV-Kenntnisse, insbesondere sicherer Umgang mit MS Office
  • Organisations- und Kommunikationstalent
  • Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Freundlichkeit, Sorgfalt, Aufgeschlossenheit neuen Aufgaben gegenüber
  • Fähigkeit zum selbständigen und flexiblen Arbeiten, Eigeninitiative

Wünschenswerte Qualifikation

  • Gute Englischkenntnisse
  • Erfahrung im Bereich Buchhaltung, z.B. mit elektronischen FSV-Buchungen, Personalbewirtschaftung und Mittelverwaltung

Bemerkungen

Es handelt sich um zwei Teilzeitstellen von je 20,05 h/Woche, die vorzugsweise mit einer/m Bewerber/in (w/m/d) besetzt werden mit einer Gesamtwochenarbeitszeit von 40,1 h/Woche.


Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.


Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann der Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.


Die ausgeschriebenen Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig und für Schwerbehinderte geeignet. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Die Bewerbungen können gerne per E-Mail als PDF-Datei versendet werden!

Bewerbung

Prof. Dr. Klaus Ulrich Schmolke, LL.M. (NYU)
Fachbereich Rechtswissenschaft,
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels-, Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht,
Schillerstr.1,
91054 Erlangen
E-Mail: handelsrecht@fau.de

oder


Prof. Dr. Georg Caspers
Fachbereich Rechtswissenschaft,
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht,
Schillerstr. 1,
91054 Erlangen
E-Mail: wr1@fau.de

Bewerbungsschluss
21.06.2021
Bewerbung
Prof. Dr. Klaus Ulrich Schmolke, LL.M. (NYU)
Fachbereich Rechtswissenschaft,
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels-, Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht,
Schillerstr.1,
91054 Erlangen
E-Mail: handelsrecht@fau.de
oder
Prof. Dr. Georg Caspers
Fachbereich Rechtswissenschaft,
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht,
Schillerstr. 1,
91054 Erlangen
E-Mail: wr1@fau.de

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Sekretariatskraft (w/m/d) am Standort Erlangen
Besetzung zum
01.09.2021

Entgelt
E6 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
(siehe Bemerkungen)
Befristung
unbefristet

Kontaktperson für weitere Informationen
Prof. Dr. Klaus Ulrich Schmolke
Telefon: +49 9131 85 22819
E-Mail: handelsrecht@fau.de
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels-, Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht
Schillerstraße 1
91054 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg