Sicherheitsingenieur (m/w/d) als Fachkraft für Arbeitssicherheit

Die Aufgaben des Sachgebietes Arbeitssicherheit bestehen in der Beratung und Unterstützung der Hochschulleitung, der Einrichtungen der FAU sowie der Einrichtungen der 25 Kliniken, 18 Abteilungen und acht Institute des Universitätsklinikums Erlangen in allen Fragen rund um den Arbeits- und Gesundheitsschutz, der Unfallverhütung, des Brand- und Katastrophenschutzes sowie der menschengerechten Gestaltung der Arbeit. Darüber hinaus erfolgt im Sachgebiet die Organisation und Koordination der Kontakte der FAU mit den Aufsichtsbehörden.
Ihre Aufgaben:
Sie nehmen die nach § 6 Arbeitssicherheitsgesetz definierten Aufgaben wahr und werden zur Fachkraft für Arbeitssicherheit ausgebildet. Die Ausbildung erfolgt während der Arbeitszeit in Form eines Fernlehrgangs des Instituts für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Mit Bestehen der Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit ist die Weiterentwicklung fachlich und finanziell bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L möglich.

Qualifikationen

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Ingenieurstudium (FH/Univ.) der Fachrichtung Elektrotechnik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik oder eine vergleichbare Qualifikation und bringen mehrjährige Berufserfahrung mit.
Sie passen gut zu uns, wenn Sie eine Persönlichkeit mit fundiertem Fachwissen, einer ausgeprägten Serviceorientierung, einem verbindlichen Auftreten und sehr guten kommunikativen Fähigkeiten sind sowie eine hohe Akzeptanz gegenüber Ihren Gesprächspartnern genießen.
Wenn Sie es gewohnt sind Ihr Wissen in Vorträgen zielgruppenorientiert weiterzugeben, über sehr gute Kenntnisse der Microsoft-Office-Programme verfügen und die Fähigkeit besitzen, sich in spezifische DV-Programme einzuarbeiten, dann bewerben Sie sich bitte.

Wir bieten

  • Eine krisensichere Beschäftigung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeit, Gleitzeit und Home-Office; Mehrarbeit kann durch Freizeit ausgeglichen werden
  • Eine umfassende Einarbeitung und ein funktionierendes Team, das Sie gerne unterstützt
  • Bei entsprechender Eignung ist eine Perspektive auf Entfristung gegeben
  • Eine Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) nach E 11 mit Weiterentwicklungsmöglichkeit sowie eine Jahressonderzahlung
  • 30 Tage Urlaub pro vollem Kalenderjahr, darüber hinaus sind der 24.12. und der 31.12. zusätzlich frei
  • Zusätzliche Betriebsrente durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Gemeinsame Aktivitäten wie Betriebsausflüge und Feste
  • Büroräume in fußläufiger Nähe zum ÖPNV
  • Aktives Gesundheitsmanagement

Ergänzende Beschreibung

Bei Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Herrn Schüller unter der Telefonnummer 09131/85-26631 oder per E-Mail friedrich.schueller@fau.de
Wir bitten Sie, die Onlineplattform der FAU zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesendet. Die Bewerbungsfrist endet am 17.02.2023.

Wegen der im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren zu erhebenden personenbezogenen Daten bitten wir Sie, unsere Informationen nach Art. 13 und 14 Datenschutzgrundverordnung unter www.fau.de zu beachten.

Anmerkung

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Veröffentlichungsdatum: 18.01.2023