Navigation

Studentische Hilfskräfte für die Digitalisierung der Lehre

Der Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) beschäftigt sich in Lehre und Forschung mit der Analyse,der Entwicklung und dem Betrieb nachhaltiger elektrischer Energieversorgungssysteme der Zukunft. Wir suchen ab sofort mehrere

Studentische Hilfskräfte für die Digitalisierung der Lehre

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

  • Digitalisierung von Lehrinhalten als Smartphone Apps und Stand-Alone Programme

  • Verwaltung von Smartphone Apps

  • Visualisierung von Lehrinhalten

  • Entwicklung und Umsetzung eigener Ideen zur Digitalisierung der Lehre

  • Unterstützung in aktuellen Projekten der Energiewende

Notwendige Qualifikation

  • Selbstständige, sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise

  • Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit

  • Kenntnisse in der Programmierung von Web-Apps
  • Kenntnisse in X-Code (Swift, Objective-C), Java & Java Script oder C++

Wünschenswerte Qualifikation

  • Gute bis sehr gute mathematische Kenntnisse
  • Kenntnisse im Bereich der elektrischen Energieversorgung

Bemerkungen

  • Die Stellen sollen langfristig besetzt werden
  • Mindestarbeitszeit sind 8 h/Woche, wahlweise bis zu 19 h/Woche möglich
  • Voraussichtlicher Einstellungstermin: nach Vereinbarung, sobald wie möglich

Bewerbungsschluss
31.01.2021

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Studentische Hilfskräfte für die Digitalisierung der Lehre
Besetzung zum
ab sofort

Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
mind. 8 Std.

Kontaktperson für weitere Informationen
Dr.-Ing. Gert Mehlmann
Telefon: +49 9131 85 29516 (ER) / +49 911 56854 9256 (EnCN)
E-Mail: gert.mehlmann@fau.de
Lehrstuhl für Elektrische Energiesysteme
Cauerstraße 4 | Haus 1
91058 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.