Studentische Hilfskräfte (m/w/d)

Der Lehrstuhl für Wirtschaftsprivatrecht (Prof. Dr. Jochen Hoffmann) sucht zum 1. April 2022 mehrere

Studentische Hilfskräfte (m/w/d)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

• Literaturarbeit (Recherche, Beschaffung, Korrekturlesen)
• Unterstützung bei der Prüfungsdurchführung
• Unterstützung bei der Administration

Notwendige Qualifikation

• Fundierte Kenntnisse im Kernzivilrecht (BGB-AT, Schuldrecht, Sachenrecht)
• Besonderes Interesse an zivilrechtlichen und wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen
• Teamgeist und soziale Kompetenz
• Sorgfältige, zuverlässige und anpackende Arbeitsweise

Wünschenswerte Qualifikation

• Fundierte Kenntnisse im Gesellschaftsrecht, Bankrecht und/oder Kartellrecht
• Solide Sprachkenntnisse in einer Amtssprache der EU außer Englisch

Bemerkungen

Die Stelle ist befristet (zunächst auf sechs Monate, Verlängerung erwünscht). Die wöchentliche Arbeitszeit wird individuell vereinbart, ihr Umfang sollte jedoch nach Möglichkeit bei sechs Stunden pro Woche liegen. Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Notenübersicht, einfache Kopie des Abiturzeugnisses, ggf. Nachweis über besondere Qualifikationen und/oder Sprachkompetenzen) senden Sie bitte bis spätestens 31. Januar 2022 an: david.bartlitz@fau.de

Bewerbungsschluss
31.01.2022

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Studentische Hilfskräfte (m/w/d)
Besetzung zum
01.04.2022

Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
min. 6
Befristung
6 Monate

Kontaktperson für weitere Informationen
Dr. jur. David Bartlitz
Telefon: +49-911-5302-99117
E-Mail: david.bartlitz@fau.de
Lehrstuhl für Wirtschaftsprivatrecht
Findelgasse 7/9
90402 Nürnberg Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg