Studentische Hilfskraft (m/w/d) für Forschung im Bereich Gamification und Human-AI Collaboration

Juniorprofessur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Gamification - adidas Stiftungsprofessur
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Lange Gasse 20,
90403 Nürnberg

Studentische Hilfskraft (m/w/d) für Forschung im Bereich Gamification und Human-AI Collaboration

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Für das Forschungsprojekt „Gamified Human-AI Collaboration“ suchen wir bis zu zwei studentische Hilfskräfte, die unsere Forschung zum Einsatz von Gamification in der Zusammenarbeit zwischen Menschen und autonomen Systemen vorantreiben.

Du studierst Psychologie, Wirtschaftsinformatik oder ein verwandtes Fach, interessierst dich für Forschung im Bereich der Games & Gamification und hast hierzu ggf. bereits Erfahrung gesammelt? Dann bist du perfekt für diese Stelle! Unsere interdisziplinäre Forschung untersucht, ob und vor allem wie gamifizierte Technologien das Zusammenwirken von Menschen und künstlicher Intelligenz (KI) fördern können, welche Gestaltungselemente hierzu in Spielen bereits erfolgreich eingesetzt werden und welche Empfehlungen sich hieraus für die effektivere Gestaltung von KI-Systemen ableiten lassen.

Wir suchen engagierte und motivierte Studenten, die sich selbständig und verantwortungsvoll mit dem Thema auseinandersetzen und dieses vorantreiben. Die Wochenarbeitszeit beträgt etwa 10-16 Stunden und kann variabel eingeteilt werden. Ein Arbeiten im Home-Office ist möglich. Ein baldiger Start ist wünschenswert.


Aufgabengebiet

  • Recherche zum Stand der Forschung durch Anfertigung strukturierter Literatur-Reviews
  • Vorbereitung und Durchführung von empirischen Studien, z.B. qualitativen oder quantitativen Befragungen
  • Einbettung von Forschungsergebnissen in bestehende Theorien und Transfer von Forschungsergebnissen in praktische Gestaltungsempfehlungen
  • Identifikation und Ausarbeitung von Forschungslücken
  • Visuelle Gestaltung und Aufbereitung von Informationen und Zusammenhängen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Forschungsartikeln (Paper), sowie Unterstützung bei der Vorbereitung und Planung von Forschungsvorhaben in Form von Forschungsanträgen

Notwendige Qualifikation

  • Studium an der FAU im Master oder einem höheren Bachelor-Semester
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Grundlegende Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten, insbesondere in der Durchführung strukturierter Literaturrecherchen
  • Kenntnisse in der Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen nach APA-7
  • Eine selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office Anwendungen
  • Ein grundlegendes Verständnis von User-Experience (UX) und/oder Gestaltungselementen von Gamification / Games

Bemerkungen

Umfangreiche Kenntnisse im Bereich der künstlichen Intelligenz sind nicht erforderlich!

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Notenauszug, kurzes Motivationsschreiben, ggf. Referenzen z.B. Abschlussarbeiten, Paper) an wiso-gamification@fau.de.

Bewerbungsschluss
15.08.2021

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Studentische Hilfskraft (m/w/d) für Forschung im Bereich Gamification und Human-AI Collaboration
Besetzung zum
15.08.2021

Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
14
Reason for limitation
befristetes Forschungsvorhaben

Kontaktperson für weitere Informationen
Prof. Dr. Benedikt Morschheuser
E-Mail: wiso-gamification@fau.de
Juniorprofessur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Gamification
Lange Gasse 20
90403 Nürnberg Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg