Navigation

Studentische Hilfskraft (m/w/d) (ohne Hochschulabschluss)

Das Department für Sportwissenschaft und Sport sucht zur Unterstützung der Frauenbeauftragten zum 01.04.21 eine

Studentische Hilfskraft (m/w/d) (ohne Hochschulabschluss)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

  • Unterstützung eines neu beginnenden Forschungsprojekts zur internetbasierten Bewegungsförderung in der COPD-Nachsorge
  • Recherchetätigkeiten zu Gesundheitsthemen
  • Ggf. Auswertung von Datensätzen unter Anleitung
  • Sonstige unterstützende Tätigkeiten

Notwendige Qualifikation

  • Aktuelles grundständiges Studium an der FAU
  • Sicherer Umgang mit MS Office Programmen, insbesondere Word, Excel und Power Point
  • Hohe Sorgfalt und Verlässlichkeit

Bemerkungen

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien und einen aktuellen Notenauszug) in einer PDF-Datei per E-Mail ein.

Die Vergütung erfolgt gemäß den geltenden Stundensätzen für studentische Hilfskräfte (SHK).

Bewerbung

Verena Hartung

Department für Sportwissenschaft und Sport

Lehrstuhl für Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Bewegung und Gesundheit

E-Mail: verena.vh.hartung@fau.de

Bewerbungsschluss
31.01.2021
Bewerbung
Verena Hartung
Department für Sportwissenschaft und Sport
Lehrstuhl für Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Bewegung und Gesundheit
E-Mail: verena.vh.hartung@fau.de

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Studentische Hilfskraft (m/w/d) (ohne Hochschulabschluss)
Besetzung zum
01.04.2021

Entgelt
studentische Hilfskraft ohne Hochschulabschluss (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
6
Befristung
5 Monate

Kontaktperson für weitere Informationen
Verena Hartung
Telefon: 09131/85 25464
E-Mail: verena.vh.hartung@fau.de
Lehrstuhl für Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Bewegung und Gesundheit
Gebbertstr. 123 b
91058 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.