Navigation

Studentische Hilfskraft

Der Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Privat- und Wirtschaftsrecht sucht zum Wintersemester 2020/2021 bis zu drei studentisches Hilfskräfte

Studentische Hilfskraft

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Der mit diesen Stellen einhergehende Aufgabenbereich umfasst ein vielfältiges Tätigkeitsspektrum, gewährt Einblicke in das akademische Arbeiten sowie die Mitwirkung am Lehrbetrieb und Beteiligung an anspruchsvollen Forschungsprojekten.

Notwendige Qualifikation

  • Immatrikulation als Student*in in der Rechtwissenschaft
  • überdurchschnittliche Studienleistungen in diesem Studiengang
  • Interesse und Begeisterung für rechtswissenschaftliche Forschung
  • gute Sozialkompetenz

Bemerkungen

Dem Bewerbungsschreiben fügen Interessierte bitte bei:

  • aussagekräftiges Motivationsschreiben (max. 1 DIN A4-Seite)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Abiturzeugnis in Kopie
  • Übersicht über die bisherigen Studienleistungen (vorzugsweise Übersicht aus "mein Campus")
Bei Rückfragen wollen Sie sich bitte an Herrn David Lang wenden. Das Bewerbungsschreiben senden Sie entweder bitte per Mail oder aber per Post ebenfalls an Herrn David Lang.

Bewerbungsschluss
30.09.2020

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Studentische Hilfskraft
Besetzung zum
01.11.2020

Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
5 - 6

Kontaktperson für weitere Informationen
David Lang
Telefon: 09131/85-23787
E-Mail: david.lang@fau.de
Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Privat- und Wirtschaftsrecht
Schillerstraße 1
91054 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.