Studentische Hilfskraft (w/m/d) in der Filamentherstellung und -verarbeitung

Lehrstuhl für Kunststofftechnik (LKT)

Studentische Hilfskraft (w/m/d) in der Filamentherstellung und -verarbeitung

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

  • Versuchsplanung und -vorbereitung
  • Unterstützung bei der Durchführung von Verarbeitungsversuchen in den Bereichen:

- Compoundierung
- Filamentherstellung
- Additive Fertigung
  • Durchführung von Material- und Bauteilanalysen
  • Aufbereitung und Dokumentation von Verarbeitungsversuchen
  • Literaturrecherchen
  • Unterstützung bei Veranstaltungen und Seminaren


Notwendige Qualifikation

  • Zuverlässige und selbstständige Arbeitsweise
  • Freundliches und selbstsicheres Auftreten
  • Studium Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Mechatronik, Medizintechnik, o. Ä.
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wünschenswerte Qualifikation

  • Kenntnisse in Microsoft Office und Origin
  • Kenntnisse in der Literaturrecherche

Bemerkungen

Für die Bewerbung senden Sie bitte ein Anschreiben inklusive einer aktuellen Notenübersicht und dem Lebenslauf an thomas.tf.forstner@fau.de

Bewerbungsschluss
01.03.2022

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Studentische Hilfskraft (w/m/d) in der Filamentherstellung und -verarbeitung
Besetzung zum
01.02.2022

Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
6 - 10
Reason for limitation
befristetes Forschungsvorhaben

Kontaktperson für weitere Informationen
M. Eng. Thomas Forstner
Telefon: 09131 85-71049
E-Mail: thomas.tf.forstner@fau.de
Lehrstuhl für Kunststofftechnik (LKT)
Am Weichselgarten 10
91058 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg