Techniker / Meister der Fachrichtung Elektrotechnik oder Mechatronik (m/w/d)

Lehrstuhl I: Allgemeine Werkstoffeigenschaften;
Department Werkstoffwissenschaften

Techniker / Meister der Fachrichtung Elektrotechnik oder Mechatronik (m/w/d)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Der Lehrstuhl Allgemeine Werkstoffeigenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg prägt national wie international seit mehr als 50 Jahren die Erforschung und Entwicklung von Werkstoffen und deren Verhalten unter verschiedensten Belastungen. Dabei werden vielfältige Werkstoffgruppen, ausgehend von metallischen Werkstoffen über Verbundwerkstoffen bis hin zu nanokristallinen Werkstoffen und Schichtsystemen untersucht. Der Lehrstuhl ist dabei eng in das Department Werkstoffwissenschaften der Technischen Fakultät eingebunden, das in dieser Ausprägung einzigartig in der europäischen Werkstoffforschung ist. Der Schwerpunkt der Tätigkeit des/der Technikers/in bzw. Meisters/in liegt einerseits in der Betreuung, Pflege und Wartung und Auf- und Umbau von mechatronischen und elektrischen Anlagen bzw. Anlagenkomponenten am Lehrstuhl. Zudem sollen weitere verschiedene Messeinrichtungen technisch betreut und Versuche an diesen durchgeführt werden.

Notwendige Qualifikation

  • Abschluss als staatlich geprüfter Techniker (m/w/d) oder Meister (m/w/d) der Fachrichtung Mechatronik, Elektrotechnik oder verwandter Fachgebiete


  • selbständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Organisationstalent, manuelle Geschicklichkeit, große Sorgfalt und Genauigkeit


  • Einschlägige Erfahrungen mit LABVIEW im Bereich von Messdatenerfassungsaufgaben

Wünschenswerte Qualifikation

  • Berufliche Erfahrungen beim Aufbau, der Betreuung, Wartung und Instandhaltung von mechatronischen Einrichtungen im Bereich der Materialprüfung und von verwandten Versuchsständen


  • Erfahrungen in der Planung und Aufbau von Kraft-, Längen-/Dehnungs- und Temperatur-Messsystemen und deren Einbindung in Datenerfassungssoftware und Hardware


  • Erfahrungen im Bereich der Vakuumtechnik und Einbindung in automatisierte Steuerungen


  • Überprüfungen und Instandhaltung von elektrotechnischen Anlagen, Durchführung von Prüfungen von elektrischen Anlagen nach DGUV

Bemerkungen

Sie haben eine hohe Fachkompetenz und Berufserfahrung auf den genannten Arbeitsgebieten, und sind engagiert und teamfähig, dann sind Sie die/der Kollegin/Kollege, die/den wir suchen.

  • Die Stelle ist zunächst befristet. Nach Wegfall einer Stellensperre kann die Beschäftigung ggf. in ein unbefristetes Verhältnis überführt werden.


  • Beabsichtigte Eingruppierung je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen: Entgelt-/Bes.Gr.: bis TV-L E9a/9b.


  • Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Bewerbung

Die Bewerbungen sind per Email zu richten an:
Email: ww1@ww.uni-erlangen.de
Lehrstuhl Allgemeine Werkstoffeigenschaften,
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg FAU
Prof. Dr. M. Göken,
Martensstraße 5
91058 Erlangen.

Bewerbungsschluss
30.06.2022
Bewerbung
Die Bewerbungen sind per Email zu richten an:
Email: ww1@ww.uni-erlangen.de
Lehrstuhl Allgemeine Werkstoffeigenschaften,
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg FAU
Prof. Dr. M. Göken,
Martensstraße 5
91058 Erlangen.

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Techniker / Meister der Fachrichtung Elektrotechnik oder Mechatronik (m/w/d)
Besetzung zum
01.07.2022

Entgelt
E9 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit

Kontaktperson für weitere Informationen
PD Dr.-Ing. Heinz Werner Höppel
Telefon: 09131 / 8527503
E-Mail: hwe.hoeppel@fau.de
Link: https://www.ww1.tf.fau.de/person/hoeppel-heinz-werner/
Lehrstuhl für Werkstoffwissenschaften (Allgemeine Werkstoffeigenschaften)
Martensstr. 5
91058 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.