Technischer Standortmanager (m/w/d)

Ihr Arbeitsplatz:

Unsere Abteilung Gebäudemanagement spielt eine entscheidende Rolle in der Verwaltung und Optimierung unserer universitären Ressourcen. Wir kümmern uns darum, unsere Gebäude und Anlagen effizient zu betreiben, die Qualität und Nachhaltigkeit unseres Facility Managements zu verbessern und die strategischen Einkaufsprozesse zu steuern. Die Arbeitsgruppe G1.2: Standortmanagement/Liegenschaftsentwicklung des Referats G1 – Organisation und Entwicklung koordiniert die Belange des Gebäudebetriebs und entwickelt Standards für die Kommunikation mit Nutzern und Bauämtern. Zudem ist sie für die Organisation und Durchführung von Maßnahmen wie Inbetriebnahmen und Übernahmen von technischen Anlagen verantwortlich.

Ihre Aufgaben:

  • Vertretung der Betreiberinteressen für Baumaßnahmen im Liegenschaftsbereich der Naturwissenschaftlichen Fakultät des Staatlichen Bauamtes im Technischen Gebäudemanagement der FAU
  • Bildung der Kommunikationsschnittstelle zwischen dem Staatlichen Bauamt und den technischen Fachgruppen der Nachbarreferate
  • Verantwortung für die Einhaltung von technischen Standards, geltenden Gesetzen, Vorschriften sowie Richtlinien
  • Entwicklung kleinerer bis mittlerer Sanierungs- und Verbesserungsvorschläge mit Umsetzung dieser über alle Leistungsphasen der HAOI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) hinweg
  • Bei Maßnahmen mit höherem Planungsaufwand - Unterstützung durch das Team oder externe Fachplaner
  • Aktive Mitwirkung bei der fortlaufenden Zustandsbewertung technischer und baulicher Anlagen und anschließende gewerkeübergreifende Zusammenfassung des daraus resultierenden Sanierungs- und Investitionsbedarfs für Gebäude Ihres Zuständigkeitsbereichs

Qualifikationen

  • Staatlich geprüfter Techniker/Meister (m/w/d) der Fachrichtung Heizung, Lüftung, Klima oder Elektrotechnik bzw. vergleichbare Qualifikation
  • Zweijährige Berufserfahrung wünschenswert
  • Fachkenntnisse und Erfahrung in der Anwendung der HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) der VOB (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen)
  • Sichere Anwendung des anlagentechnischen Brandschutzes (v. a. Muster-Richtlinien für brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungs- und Leitungsanlagen - MLAR, M-LüAR)
  • Erfahrung in der Erstellung von Leistungsverzeichnissen wünschenswert
  • Deutschkenntnisse (mind. C1-Niveau)
  • Teamfähigkeit
  • Offenheit für neue Technologien (sowohl im Hinblick auf IT-Tools als auch der Gebäudetechnik)
  • Engagierte Mitarbeit und eine lösungsorientierte Arbeitsweise

Wir bieten

  • Regelmäßiger Stufenanstieg und steigendes Gehalt nach Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bzw. Besoldung nach BayBesG sowie zusätzliche Jahressonderzahlung
  • Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Kalenderjahr mit zusätzlich freien Tagen am 24. und 31. Dezember
  • Flexible Arbeitszeitregelungen und -modelle sowie die Möglichkeit, Mehrarbeit durch Freizeit auszugleichen
  • Betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • Familienfreundliche Umgebung mit Ferien- und Kinderbetreuungsangeboten
  • Möglichkeit der Inanspruchnahme von Home Office an einem Tag pro Woche
  • Umfassende Einarbeitung durch engagiertes Team
  • Gemeinsame Aktivitäten im Team
  • Vergünstigtes Essens- und Getränkeangebot in unseren Mensen
  • EDV-gestütztes Facility-Management-System

Anmerkung

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Veröffentlichungsdatum: 29.01.2024