Unterstützung für ein Drittmittelprojekt

Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa EZIRE

Unterstützung für ein Drittmittelprojekt

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Am EZIRE ist derzeit ein Forschungsprojekt im Themenbereich Antimuslimischer Rassismus angesiedelt. Die Aufgaben der Hilfskräfte umfassen dabei die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von (Präsenz-) Veranstaltungen, bei der Erstellung von Honorarverträgen, sowie bei der Transkription von Audiomaterial. Mit dem Fortschreiten des Forschungsprojektes können sich auch Lektorats-Aufgaben anschließen.

Notwendige Qualifikation

Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten
• Professionelle Schriftsprache und Auftreten, Diskretion
• Wünschenswert: Ortskenntnisse (für Veranstaltungsplanung)
• Idealerweise Erfahrungen mit Transkriptionen und einschlägigen Programmen wie f4

Studierende sozialwissenschaftlicher und verwandter Fachdisziplinen können sich mit einem kurzen Anschreiben und einem tabellarischen Lebenslauf bewerben.

Bemerkungen

Bewerbungen bitte per e-mail an:
kirsten.wuensche@fau.de

Bewerbung

Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa EZIRE
FAU Erlangen-Nürnberg
Schillerstraße 1
91054 Erlangen
Tel 0162 - 23 41 610
kirsten.wuensche@fau.de

Bewerbungsschluss
30.09.2021
Bewerbung
Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa EZIRE
FAU Erlangen-Nürnberg
Schillerstraße 1
91054 Erlangen
Tel 0162 - 23 41 610
kirsten.wuensche@fau.de

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Unterstützung für ein Drittmittelprojekt
Besetzung zum
15.11.2021

Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
7,5

Kontaktperson für weitere Informationen
Kirsten Wünsche
Telefon: +49 162 23 41 610
E-Mail: kirsten.wuensche@fau.de
Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa (EZIRE)
Bohlenplatz 6
91054 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg