Wissenschaftlich Mitarbeitende (w/m/d) mit dem Ziel der Promotion

Lehrstuhl für Technische Elektronik

Ihre Aufgaben

Die Arbeit an Forschungsprojekten zur Verbesserung des Ökosystems rund um Open-Source Entwurfssoftware zur Entwicklung von integrierten Schaltungen und deren Packages. Hierzu gehören die Integration verschiedener Softwarepakete zur Modellierung und Simulation, die Entwicklung moderner Algorithmik zur Extraktion des dynamischen thermischen Verhaltens räumlicher Geometrien sowie die Entwicklung von Demonstrator ICs und die anschließende experimentelle Verifikation.

Ihr Profil

Notwendige Qualifikationen:

•Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Bereich Elektrotechnik, Physik, Technische Informatik, Mechatronik oder ähnlicher technischer Fachrichtungen.

• Kenntnisse in den Bereichen Transistor-Schaltungstechnik und Softwareentwicklung sowie ein gutes physikalisches Verständnis.

• Sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie eine strukturierte Arbeitsweise.

Wünschenswerte Qualifikationen:

•Kenntnisse im Bereich des Designs und der Simulation von hochfrequenztechnischen Systemen und Schaltungen (z.B. mit ADS, Cadence Virtuoso, qucs).

•Kenntnisse im Bereich der Feldsimulation (elektromagnetisch, thermisch etc., z.B. HFSS, CST, Momentum etc.).

•Ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Engagement.

Stellenzusatz

Würden Sie gerne auf dem Gebiet von integrierten Hochfrequenz-Schaltungen und Packages forschen und das Leben von morgen verbessern? Dann sind Sie am Lehrstuhl für Technische Elektronik genau richtig.Unsere Forschungsschwerpunkte reichen vom Systemdesign über den Schaltungsentwurf bis hin zur individuellen messtechnischen Bauteilcharakterisierung in den eigenen Laboren. Viele Forschungstätigkeiten erfolgen in enger Zusammenarbeit mit industriellen Partnern und (Bi-)CMOS Halbleitertechnologien auf dem aktuellsten Stand der Technik.

Anmerkung

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Veröffentlichungsdatum: 07.03.2024