Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) für die Bereiche: Elektronikproduktion, Elektromaschinenbau, Bordnetze, Hausautomatisierung, Robotik, Medizintechnik, Automatisierte Produktionssysteme und Engineering-Systeme

Der Lehrstuhl Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik sucht

Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) für die Bereiche: Elektronikproduktion, Elektromaschinenbau, Bordnetze, Hausautomatisierung, Robotik, Medizintechnik, Automatisierte Produktionssysteme und Engineering-Systeme

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Nach der Einarbeitungszeit übernehmen Sie die eigenständige Bearbeitung des jeweiligen Projektes und stehen dabei in engem Kontakt mit unseren Kooperationspartnern aus Industrie und Wissenschaft. Die Möglichkeit zur Promotion ist bei entsprechenden Voraussetzungen gegeben. Für diese Tätigkeiten erwarten wir ein hohes Maß an persönlichem Engagement

Notwendige Qualifikation

Ingenieur(Diplom oder M.Sc.; m/w/d; Uni/TU) der Fachrichtung Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen oder Informatiker

Wünschenswerte Qualifikation

Fachliche Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit und ausgeprägtes Projektdenken

Bemerkungen

Es erwartet Sie ein kreatives, dynamisches Umfeld, das Ihnen alle Möglichkeiten bietet, eigene Vorstellungen und Ideen einzubringen und umzusetzen. Bewerbungen sind bevorzugt in elektronischer Form zu richten an: joerg.franke@faps.fau.de

Bewerbungsschluss
31.12.2021

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) für die Bereiche: Elektronikproduktion, Elektromaschinenbau, Bordnetze, Hausautomatisierung, Robotik, Medizintechnik, Automatisierte Produktionssysteme und Engineering-Systeme
Besetzung zum
sofort

Entgelt
TV-L E13 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Reason for limitation
befristetes Forschungsvorhaben

Kontaktperson für weitere Informationen
Gertrud Stretz
Telefon: +49 9131 85-27971
E-Mail: gertrud.stretz@faps.fau.de
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS)
Egerlandstr. 7
91058 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg