Navigation

wissenschaftliche Mitarbeiterstelle (m/w/d) am Lehrstuhl für Technische Elektronik der FAU

Der Lehrstuhl für Technische Elektronik der FAU forscht auf dem Gebiet der System- und Schaltungstechnik. Für unsere Forschung im Bereich der Integrierten Schaltungen für die Künstliche Intelligenz wollen wir im Rahmen eines EU-geförderten Forschungsprojekts folgende Vollzeitstelle mit dem Ziel der Promotion besetzen.

wissenschaftliche Mitarbeiterstelle (m/w/d) am Lehrstuhl für Technische Elektronik der FAU

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Themenschwerpunkt ist:

  • Bioinspirierte und neuromorphe integrierte Schaltungen für Embedded KI

Notwendige Qualifikation

Wir erwarten von Ihnen:

  • Forschergeist
  • Teamfähigkeit
  • Ein erfolgreich abgeschlossenes M.Sc.-Studium der Elektrotechnik, Elektronik oder eines verwandten ingenieurwissenschaftlichen Studiums

Bemerkungen

Wir bieten Ihnen:

  • Vollzeitstelle (E13) für zunächst 3 Jahre
  • Sorgfältig betreute Promotion
  • Hervorragende, moderne Design- und Messtechnik
  • Zugriff auf modernste Halbleitertechnologien
  • Sehr gute und enge Kontakte zur Industrie
  • Teilnahme an internationalen Tagungen
  • Aufnahme in einem freundlichen Team
  • Freie Entfaltungsmöglichkeiten

Bewerbungsschluss
30.09.2020

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
wissenschaftliche Mitarbeiterstelle (m/w/d) am Lehrstuhl für Technische Elektronik der FAU
Besetzung zum
15.11.2020

Entgelt
E 13 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Befristung
3 Jahre
Reason for limitation
befristetes Forschungsvorhaben

Kontaktperson für weitere Informationen
M. Sc. Timo Mai
Telefon: 09131/85-27187
E-Mail: timo.mai@fau.de
Lehrstuhl für Technische Elektronik
Cauerstraße 9
91058 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.