Wissenschaftliche/n Mitarbeitende/n (m/w/d) in Teilzeit (65%) mit dem Ziel einer naturwissenschaftlichen Promotion (Biologie, Biochemie, Pharmazie, Molekulare Medizin)

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Das Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie,
Lehrstuhl für Klinische Pharmakologie und Klinische Toxikologie sucht eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeitende/n (m/w/d) in Teilzeit (65%) mit dem Ziel einer naturwissenschaftlichen Promotion (Biologie, Biochemie, Pharmazie, Molekulare Medizin)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

In einem durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt soll die Rolle von Transportproteinen für die renale Homöostase von Argininderivaten untersucht werden. Unterstützt von molekularbiologischen und proteinchemischen Techniken werden vor allem in vitro-basierte Transportassays unter Verwendung einzel- und mehrfachtransfizierter Zellmodelle, auch in 3D-Zellkultur und Kidney-on-a-Chip Technologie, durchgeführt. Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens sind nationale und internationale Kooperationen geplant.

Notwendige Qualifikation

Einstellungsvoraussetzung: abgeschlossenes Hochschulstudium der Biologie, Biochemie, Pharmazie oder Molekularen Medizin.

Wünschenswerte Qualifikation

Erfahrungen in Molekularbiologie, Proteinchemie und Zellkultur wären wünschenswert.

Bewerbungsschluss
31.01.2022

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Wissenschaftliche/n Mitarbeitende/n (m/w/d) in Teilzeit (65%) mit dem Ziel einer naturwissenschaftlichen Promotion (Biologie, Biochemie, Pharmazie, Molekulare Medizin)
Besetzung zum
01.04.2022

Entgelt
TV-L E 13 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
26,07
Befristung
3 Jahre
Reason for limitation
befristetes Forschungsvorhaben

Kontaktperson für weitere Informationen
Prof. Dr. rer. nat. Jörg König
Telefon: 22077
E-Mail: joerg.koenig@fau.de
Lehrstuhl für Klinische Pharmakologie und Klinische Toxikologie
Emil-Fischer-Zentrum, Fahrstraße 17
91054 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg