wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) „Charakterisierung von Hetero-Aggregaten“

Am Lehrstuhl für Feststoff- und Grenzflächenverfahrenstechnik (LFG) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) ist – ab sofort –
eine Stelle für eine/n

wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) „Charakterisierung von Hetero-Aggregaten“

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Aufgabenstellung der hier ausgeschriebenen Stelle ist die umfassende Charakterisierung der Hetero-Aggregate u.a. bzgl. Struktur (Anordnung der Primärpartikel), Mikromechanik (Stärke der Primärpartikelkontakte) aber auch spektroskopischer Eigenschaften (vgl. Charakteri-sierung des erzeugten Hetero-Kontakts)

Notwendige Qualifikation

• Erfolgreich abgeschlossenes Master-Studium in Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Physik, Chemie oder Werkstoff- / bzw. Materialwissenschaften
• Interesse an dispersen Feststoffsystemen / Halbleitermaterialien
• Die Bereitschaft zur schnellen Einarbeitung sowie zuverlässiges und verantwortungs-bewusstes Arbeiten und Teamfähigkeit werden erwartet.

Bemerkungen

Ziel des DFG-geförderten Forschungsvorhabens „Formulation of hetero-aggregates in continuously-operated opposed jet fluidized beds“ ist die Erzeugung von Hetero-Aggregaten aus Halbleiter-Nanopartikeln in Wirbelbetten, die Beschreibung des Formulierprozesses (vgl. Prozessfunktion) sowie die Charakterisierung der erzeugten Halbleitermaterial-Hetero-Aggregate (Materialfunktion). Das Projekt ist im Schwerpunktprogramm “Creation of Synergies in Tailor-made Mixtures of Heterogeneous Powders: Hetero Aggregations of Particulate Systems and Their Properties” (SPP 2289, siehe https://www.uni-bremen.de/spp2289) angesiedelt. Es ist die Möglichkeit zur Promotion gegeben. Wir bitten um Online-Bewerbung per Email.

Bewerbung

Wir bieten:
• Kreatives, interdisziplinäres Umfeld mit der Möglichkeit eigene Ideen einzubringen und umzusetzen
• Hervorragende apparative Ausstattung
• Erfahrungsabhängige Vergütung nach TVL-E13

Bewerbungsschluss
06.08.2021
Bewerbung
Wir bieten:
• Kreatives, interdisziplinäres Umfeld mit der Möglichkeit eigene Ideen einzubringen und umzusetzen
• Hervorragende apparative Ausstattung
• Erfahrungsabhängige Vergütung nach TVL-E13

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) „Charakterisierung von Hetero-Aggregaten“
Besetzung zum
ab sofort

Entgelt
TVL-E13 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Befristung
3 Jahre

Kontaktperson für weitere Informationen
Dr. rer. nat. Jochen Schmidt
Telefon: 09131/85-29404
E-Mail: jochen.schmidt@fau.de
Lehrstuhl für Feststoff- und Grenzflächenverfahrenstechnik (LFG)
Cauerstraße 4
91058 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg