Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) - Klinische Psychologie (E13, 65%)

Am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ist im Rahmen eines Drittmittelprojektes folgende Position ab 01.06.2023 (falls gewünscht ggf. auch früher) zu besetzen:

Das Aufgabengebiet umfasst

Übermäßig lange Wartezeiten auf eine ambulante psychotherapeutische Behandlung führen bei den betroffenen Personen zu unnötigem Leiden sowie zur Chronifizierung psychischer Störungen.

Um dies zu vermeiden, werden wir in der Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Friedrich-Alexander-Universität in einem vom Innovationsfonds geförderten Forschungsprojekt untersuchen, inwieweit man Personen, die von übermäßig langen Wartezeiten auf eine ambulante Psychotherapie betroffen sind, mit Hilfe einer teletherapeutischen Intervention (die aus einer App und regelmäßigen Telefoncoachings besteht) bei der Therapieplatzsuche und bei der Stabilisierung ihrer psychischen Gesundheit während der Wartezeit unterstützen kann.

Für dieses Projekt suchen wir promotionsinteressierte Mitarbeiter/innen, die das Projekt engagiert und kompetent durchführen. Voraussetzung ist ein Master of Science in Psychologie mit einem sehr guten Abschluss sowie die Bereitschaft zu einem überdurchschnittlichen Arbeitseinsatz. Die Stelle zeichnet sich durch hohe Sinnhaftigkeit, Abwechslungsreichtum, die Arbeit in einem unterstützenden und multidisziplinären Team sowie durch ein aktiv förderndes Umfeld aus. Eine Promotion im Rahmen des Projektes ist erwünscht. Die Ausbildung zur/zum Psychologischen Psychotherapeut/in kann ggf. parallel zur Stelle (an dem am Lehrstuhl angeschlossenen Ausbildungsinstitut ZAP-Erlangen) absolviert werden.

Aufgaben:

•Finalisierung der Planung des Projekts „Qualifizierte Therapieaufnahme-förderung nach Empfehlung einer ambulanten Richtlinienpsychotherapie (QUATEMAR)“

•Finalisierung der QUATEMAR-Intervention (Coaching-Leitfaden und App-Funktionalitäten)

•Durchführung der QUATEMAR-Studie

•Datenauswertung und Veröffentlichung der Ergebnisse der QUATEMAR-Studie

•Bei Interesse: Betreuung von Studienabschlussarbeiten

Qualifikationen

Notwendige Qualifikationen:

•Ein mit „sehr gut“ abgeschlossenes Studium im Fach Psychologie

•Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft

•Überdurchschnittliche organisatorische Fähigkeiten

•Überdurchschnittliche Teamfähigkeit

Ergänzende Beschreibung

Befristetes Forschungsvorhaben

Die Stelle ist vorerst auf drei Jahre befristet. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die FAU strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Kandidatinnen um ihre Bewerbung.

Bewerbungen schicken Sie bitte unter Einschluss der üblichen Unterlagen bis zum 01.03.2023 (oder früher) an: matthias.berking@fau.de.

Anmerkung

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Veröffentlichungsdatum: 23.01.2023