Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Regelungstechnik auf dem Gebiet "Regelung ereignisdiskreter Systeme" (Supervisory Control)

Der Lehrstuhl für Regelungstechnik der Technischen Fakultätder Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)befasst sich mit der Regelung technischer Prozesse, sowohlmethodisch wie auch in der praktischen Anwendung. Auf demGebiet der Regelung ereignisdiskreter Systeme (StichwortSupervisory Control) ist zum nächstmöglichen Termin eineStelle als wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (w/m/d) befristetzu besetzen. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Das Aufgabengebiet umfasst

Ereignisdiskrete Systeme sind dynamische Systeme, deren Zustand nur endlich viele Werte annehmen kann. Insbesondere ändert sich der Zustand nur sprunghaft — und jede solche Änderung definiert ein entsprechendes Ereignis. Gängige Beschreibungsformen sind endliche Automaten, Petri-Netze oder formale Sprachen, designierte Anwendungsgebiete sind die moderne Fertigungstechnik, Logistik oder auch Kommunikationsprotokolle. Die zunehmende Komplexität der Anwendungsfälle verlangt in Analogie zur klassischen Regelungstechnik kontinuierlicher Systeme auch hier nach systematischen Analyse- und/oder Syntheseverfahren. Das Thema ereignisdiskrete Systeme hat sich so zu einem etablierten Teilgebiet der Regelungstechnik entwickelt, mit eigens eingerichteten regelmäßigen internationalen Konferenzen wie dem Workshop on Diskrete Event Systems (WODES), sowie dedizierten Tracks auf der Conference on Decision and Control (IEEE CDC) und des World Congress der International Federation of Automatic Control (IFAC WC). Vergangene Beiträge unserer Arbeitsgruppe sind auf https://fgdes.tf.fau.de einsehbar.

Für die zu besetzende Stelle suchen wir eine/n Mitarbeiter/in (w/m/d), die/der

  • sich in unsere Arbeitsgruppe auf dem Gebiet ereignisdiskreter Systeme durch eigenständige Forschung einbringt (methodisch und/oder in der Anwendung)
  • Forschungsergebnisse bei nationalen und internationalen Konferenzen präsentiert
  • der gebotenen Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion) engagiert nachgehen möchte
  • uns in der vom Lehrstuhl erbrachten Lehrtätigkeit unterstützt (Organisation und Durchführung von Übungen/Tutorien/Praktika)

Qualifikationen

Notwendige Qualifikationen:

  • ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master) in den Fächern Elektrotechnik, Informatik, Mathematik oder ähnlich, mit einer Vertiefung in Regelungstechnik, Dynamischer Systeme oder formale Sprachen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • selbstständige Arbeitsweise und Eigeninitiative, Teamfähigkeit sowie hohe Motivation
  • Kenntnisse geeigneter Programmiersprachen, vorzugsweise C/C++, Python, oder Matlab

Ergänzende Beschreibung

Die FAU ist seit 2016 Mitglied des Best Practice Clubs Familie in der Hochschule. Sie fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und bittet deshalb Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Die Stelle ist für schwerbehinderte Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Stelle ist im Rahmen des WissZeitVG auf zunächst zwei Jahre befristet zu besetzen, mit der Option einer Verlängerung auf insgesamt fünf Jahre.

Anmerkung

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Veröffentlichungsdatum: 13.12.2022