Navigation

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (Entgeltgruppe E13 TV-L) (50 %)

Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik am Institut für Grundschulforschung (IfG) an der Friedrich-Alexander-Universität

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (Entgeltgruppe E13 TV-L) (50 %)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

• eigenständige Lehrveranstaltungen im Bereich der Grundschulpädagogik und -didaktik

• selbstständige Durchführung von universitären Prüfungen

• Unterstützung der organisatorischen Aufgaben am Institut

• eigenständige Lehrveranstaltungen im Bereich der Grundschulpädagogik und -didaktik (voraussichtlich 6,5 SWS)

• Mitarbeit in Forschungsprojekten, vorzugsweise auch selbstständige Forschung im Rahmen der eigenen Qualifikation (Promotion oder Habilitation)

Notwendige Qualifikation

• erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Erziehungswissenschaften, vorzugsweise im Bereich Lehramt an Grundschulen oder in anderen einschlägigen Studienfächern

• zweite Staatsprüfung (oder eine Promotion), alternativ drei Jahre hauptberufliche Tätigkeit nach Abschluss des Studiums

Wünschenswerte Qualifikation

• Schulerfahrung

• Staatsexamen im Lehramt (bevorzugt Grundschule)

• forschungsmethodische Kenntnisse

• Erfahrungen in der Fortbildung bzw. in der Hochschullehre

Bemerkungen

Bewerbungen bitte per Mail (sabine.martschinke@fau.de) und per Post

Bewerbung

Prof. Dr. Sabine Martschinke

sabine.martschinke@fau.de

Bewerbungsschluss
10.04.2020
Bewerbung
Prof. Dr. Sabine Martschinke
sabine.martschinke@fau.de

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (Entgeltgruppe E13 TV-L) (50 %)
Besetzung zum
01.09.2020

Entgelt
E13 TV-L (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Teilzeit
Wochenarbeitszeit
50 %
Befristung
3 Jahre, Verlängerung u.U. möglich

Kontaktperson für weitere Informationen
Sonja Koller
Telefon: 0911 5302 531
E-Mail: sonja.koller@fau.de
Institut für Grundschulforschung
Regensburger Straße 160
90478 Nürnberg Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.