Navigation

Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) (w/m/d) Forschungsgruppe Simulation & Modellierung

Am Lehrstuhl für Photonische Technologien der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg erforschen und entwickeln wir Prozesse, die Licht als Werkzeug für die unterschiedlichsten Aufgaben nutzen. Dabei zeichnen wir uns durch ein junges Team und unsere vielfältigen Forschungsbereiche aus. Zur weiteren Verstärkung des Teams suchen wir ab sofort eine(n)

Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) (w/m/d) Forschungsgruppe Simulation & Modellierung

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

In der Forschungsgruppe Simulation und Modellierung entwickeln wir fluiddynamische Simulationen laserbasierter Materialbearbeitungsprozesse, die zu einer Erhöhung des Prozessverständnisses beitragen und es so ermöglichen Prozesse im Voraus zu planen und zu optimieren. Die zu besetzende Stelle ist innerhalb einer DFG-Forschungsgruppe angesiedelt und umfasst dabei vor allem numerische und experimentelle Analysen des Laserstrahlschweiß-prozesses. Bei diesem Projekt ist der ständige Austausch sowohl mit anderen Personen innerhalb des eigenen Teilprojekts als auch mit anderen ForscherInnen innerhalb der Forschungsgruppe von zentraler Bedeutung für den Projekterfolg.

Wir bieten

• ein äußerst spannendes Forschungsprojekt in einem interdisziplinären Projektverbund mit unterschiedlichen Arbeitsgruppen

• Erfahrungsaustausch im interdisziplinären Team der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

• hervorragende Berufschancen durch fachliche Weiterqualifikation

• gute Industriekontakte im In- und Ausland

• Möglichkeit zur Promotion zum Dr.-Ing., eingebunden in die Erlangen Graduate School in Optical Technologies (SAOT) als Doctoral Researcher

• befristete Vergütung nach TV-L E13 auf vollen Stellen

Notwendige Qualifikation

Wir suchen Bewerber(innen) mit

• einem überdurchschnittlichen Hochschulabschluss als M.Sc. o. ä. im Bereich der Ingenieurwissenschaften, Physik, Werkstoffwissenschaften, angewandter Mathematik oder einem vergleichbaren Studiengang

• Kommunikationsstärke und Freude am Arbeiten im Team

• Erfahrung mit Programmierung, beispielsweise in der Programmierumgebung OpenFOAM oder der Programmiersprache C++

• von Vorteil: Kenntnisse der numerischen Strömungsmechanik

• von Vorteil: Kenntnisse der Lasertechnik und festkörperphysikalische bzw. materialwissenschaftliche Kenntnisse im Bereich der Metalle

• einem hohen Maß an Engagement und Zuverlässigkeit

• Begeisterung für wissenschaftliche Arbeit

Bemerkungen

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an sekretariat@lpt.uni-erlangen.de

Bewerbungsschluss
30.06.2021

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) (w/m/d) Forschungsgruppe Simulation & Modellierung
Besetzung zum
asap

Entgelt
E13 (je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen)
Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Wochenarbeitszeit
40,1

Kontaktperson für weitere Informationen
Dipl.-Phys. Stefanie Kohl
Telefon: 09131 85-23239
E-Mail: stefanie.kohl@lpt.uni-erlangen.de
Lehrstuhl für Photonische Technologien (LPT)
Konrad-Zuse-Straße 3/5
91052 Erlangen Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg