Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand (m/w/d) in Vollzeit (100%), TV-L E 13

Der Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Supply Chain Management, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/Doktorand (m/w/d).

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand (m/w/d) in Vollzeit (100%), TV-L E 13

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

Ihre Aufgaben
• Recherche, Akquise und Aufbau von neuen Praxiskooperationen mit eigenständigem Kontaktaufbau und -pflege
• Selbstständige Organisation, Führung und Koordination von kleineren Kooperationsprojekten
• Eigenständige Konzeption, Entwicklung und Umsetzung innovativer Lösungen gemeinsam mit unseren Industriepartnern
• Mitarbeit bei der Ausarbeitung von Angeboten
• Vorbereitung, Unterstützung und Weiterentwicklung von Lehrveranstaltungen
• Administrative Lehrstuhltätigkeiten

Notwendige Qualifikation

Sie
• verfügen über ein Universitätsstudium mit Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre, Wirtschafts-ingenieurwesen oder Wirtschaftsinformatik mit Prädikatsabschluss oder werden dieses in Kürze abschließen
• bringen ein ausgesprochen großes Interesse für die Forschungsbereiche des Lehrstuhls mit und konnten bereits erste praktische Erfahrungen in den Bereichen Logistik und Supply Chain Management sammeln
• verfügen über verhandlungssichere Deutschkenntnisse
• bringen exzellente Englischkenntnisse in Wort und Schrift mit
• zeichnen sich durch Einsatzfreude und Leistungsbereitschaft aus und übernehmen gerne Verantwortung
• wollen in unseren Tätigkeitsfeldern forschen

Bemerkungen

Wir
• bauen unsere Spitzenposition in der universitären Erstausbildung und praxisrelevanten Forschung im Bereich Logistik und Supply Chain Management weiter aus
• arbeiten in internationalen Forscherteams mit weltweitem Partnernetzwerk
• forschen an praxisorientierten Themen und Trends für das Supply Chain Management der Zukunft, um diese bei unseren Industriepartnern in Form von Projekten und Kooperationen umzusetzen sowie in internationalen Fachzeitschriften zu publizieren
• suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) (TV-L E 13) in Vollzeit (100%)

Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet. Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen per Email an:
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Supply Chain Management
Prof. Dr.-Ing. Evi Hartmann
Lange Gasse 20
90403 Nürnberg
Tel.: 0911-5302-444
andrea.voelkel@fau.de
http://www.scm.rw.fau.de

Bewerbung

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Supply Chain Management
Prof. Dr.-Ing. Evi Hartmann
Lange Gasse 20
90403 Nürnberg
Tel.: 0911-5302-444
andrea.voelkel@fau.de
http://www.scm.rw.fau.de

Bewerbungsschluss
30.06.2022
Bewerbung
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Supply Chain Management
Prof. Dr.-Ing. Evi Hartmann
Lange Gasse 20
90403 Nürnberg
Tel.: 0911-5302-444
andrea.voelkel@fau.de
http://www.scm.rw.fau.de

Detailinformationen

Stellenbezeichnung
Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand (m/w/d) in Vollzeit (100%), TV-L E 13
Besetzung zum
nach Rücksprache

Teilzeit / Vollzeit
Vollzeit
Befristung
1 Jahr

Kontaktperson für weitere Informationen
Andrea Völkel
Telefon: 0911 5302 95444
E-Mail: andrea.voelkel@fau.de
Link: http://www.scm.rw.fau.de/
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Supply Chain Management
Lange Gasse 20
90403 Nürnberg Bayern
Übersicht

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.