Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für das Vorhaben RoMUlus im Bereich Baustellenrobotik

Der Lehrstuhl Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik sucht

Das Aufgabengebiet umfasst

Als neue/r Mitarbeiter/in für unseren Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) im Bereich Hausautomatisierung unterstützen Sie den Forschungsbereich und arbeiten an dem Forschungsvorhaben RoMUlus mit.Das Vorhaben RoMUlus beschäftigt sich mit der Entwicklung eines Mauerwerkroboters. So soll die Handhabung verschiedener Steinformate, die Zuführung des Baumaterials sowie der Auftrag des Verbindungsmaterials durch den Roboter ermöglicht werden, um eine vollautomatische Errichtung von Mauersegmenten zu sichern. Folgende Aufgaben fallen hierbei an:•Entwicklung eines adäquaten Endeffektors für die Ziegelhandhabung •Integration von Sensorik zur Positionierung der Baumaterialien •Entwicklung der Kinematik und flexiblen Pfadplanung •Adaption eines geeigneten Mobilitätskonzepts Der Forschungsbereich Hausautomatisierung beschäftigt sich des Weiteren mit spannenden Themen aus den Bereichen automatisierter Hausbau, klassischer Home Automation und Smart-Home-Technologie im Kontext von Gesundheit und Pflege, sowie Energie und Ressourcen.

Qualifikationen

Notwendige Qualifikationen:

• Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Mechatronik, Automatisierungstechnik, Elektrotechnik, Informatik, Wirtschaftsinformatik oder einer verwandten Fachrichtung• Kenntnisse in der Programmierung von Robotern bzw. mobilen Robotern• Kenntnisse in Kinematik, Mensch-Maschine-Interaktion und im Themenbereich Aktoren und Sensoren• Ausgeprägte logische Analysefähigkeit und Arbeitssystematik sowie Teamplayermentalität, Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft und hohe Motivation• Hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wünschenswerte Qualifikationen:

• Kenntnisse in simultaner Positionsbestimmung und Kartierung (SLAM)

Ergänzende Beschreibung

Befristetes Forschungsvorhaben

Es erwartet Sie ein kreatives, dynamisches Umfeld, das Ihnen alle Möglichkeiten bietet, eigene Vorstellungen und Ideen einzubringen und umzusetzen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Anmerkung

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet. Details dazu finden Sie in der jeweiligen Ausschreibung unter dem Punkt "Bemerkungen".

Bei Wunsch der Bewerberin, des Bewerbers, kann die Gleichstellungsbeauftragte zum Bewerbungsgespräch hinzugezogen werden, ohne dass der Bewerberin, dem Bewerber dadurch Nachteile entstehen.

Ausgeschriebene Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, es sei denn, im Ausschreibungstext erfolgt ein anderweitiger Hinweis.

Veröffentlichungsdatum: 24.11.2022